Strasse der Demokratie

von Paul Stänner

Orte der Demokratie
Unterwegs an Main und Rhein

Ich bin gereist an Orte, an denen im 19. Jahrhundert die deutsche Demokratie erstritten wurde: Assmannshausen, wo Ferdinand Freiligrath in der Krone ( heute 5 Sterne) sein politisches „Glaubensbekenntnis“ dichtete.

Dann Hallgarten, wo Adam von Itzstein bei reichlich Riesling Freunde und Demokraten sammelte.

Auf die Burg Königstein, wo die Anhänger des Mainzer Jakobinerklubs inhaftiert waren,

 


und Mainz sebst, wo sich in der Brauereikneipe „Zum Goldstein“ 1848 eine wüste Schlägerei zwischen Preußen und Demokraten zum Aufstand auswuchs.

Dann Frankfurt mit der Paulskirche, dem ersten Versuch eines deutschen Parlaments.

Die Reise hat Spaß gemacht. Ich wage die These, dass die deutsche Demokratie entstanden ist aus Lebensfreude und Genusssucht. Riesling und Bier waren unverzichtbar bei der Durchsetzung dieser Vision. Ohne die beiden, und ohne die Freude am schönen Leben, wäre die deutsche Demokratie nie entstanden.

Detaillierte Begründungen meiner zutiefst demokratischen und menschenfreundlichen These sende ich im Deutschlandfunk Kultur am 17. September um 11.05.

Ist gut zu hören! Und: Wohl sein!

Advertisements